Ratgeber

Grabsch neuer Straßenrad-Weltmeister im Zeitfahren

By

on

[youtube 0Azxf_Biu0o]

Columbia-Profi Bert Grabsch hat das 43,7 Kilometer lange Zeitfahren der Männer bei den Weltmeisterschaften in Varese für sich entscheiden können. Silber errang der Kanadier Svein Tuft und Bronze ging an den US-Amerikaner David Zabriskie. Mit einer bärenstarken Zeit von 52:01,60 Minuten ließ der Wittenberger der Konkurrenz keine Chance. Dabei hatte der frisch gebackene Weltmeister, der bei den Olympischen Spielen nur platz 14 belegte, große Motivations-Probleme für die WM. Nachwuchs-Fahrer Tony Martin konnte auf dem vom U23-Vizeweltmeister Patrick Gretsch geliehenen Rad in 53:17,8 Minuten einen einen guten siebten Platz einfahren. Beim Training am Tag zuvor wurde der 23-Jährige von einem Auto angefahren und seine eigentliche Rennmaschine konnte nicht mehr eingesetzt werden.

mehr…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.