Ratgeber

Istaf: Hochsprung-Queen Blanka Vlasic fliegt auf Berlin

on

Die Überfliegerin Blanka Vlasic startet am Sonntag beim Istaf in Berlin. Die 24-jährige Hochspringerin, eine der schillernsten Athletinnen der Szene, ist bereits in überragender Form, in Doha übersprang die Kroatin jüngst 2,03 Meter. Die Hallen-Weltmeisterin von Valencia 2008 und Weltmeisterin von Osaka 2007 gilt als ungekrönte Nachfolgerin von Hochsprung-Queen Kajsa Bergqvist, die sich vom Leistungssport verabschiedet hat. „Wir gehen davon aus, dass Blanka wie schon beim Istaf im vergangenen Jahr die 2,06 Meter, vielleicht 2,10 Meter angreifen wird, um sich vor ihrer Konkurrenz mit Abstand für Peking zu positionieren“, sagte Istaf-Geschälftsführer Gerhard Janetzky.

Die aktuelle Weltranglistenerste dominiert derzeit den Hochsprung nach Belieben. Im vergangenen Jahr gewann die 1,93 Meter große Athletin 18 ihrer 19 Wettkämpfe, die sie in der Freiluft-Saison bestritt, und wurde zu Europas Leichtathletin des Jahres gekürt. Den kroatischen Landesrekord schraubte Vlasic bis auf 2,07 Meter und rangiert mit der Bulgarin Lyudmila Andonova auf Position zwei der ewigen Welt-Bestenliste, nur Stefka Kostadinova (Bulgarien) sprang mit 2,09 Metern höher. Einen kuriosen Rekord hält Vlasic: den höchsten Sprung bei einer Meisterschaft, ohne eine Medaille zu gewinnen, mit 2,01 m bei der EM 2006.